Zonta Club Bielefeld > Serviceprojekte > Sonderprojekt "Nacht der Stille"

Sonderprojekt "Nacht der Stille"

 

Ansprechpartnerin: Dr. Ursula Mielke
mielke@zonta-bielefeld.de

Förderdauer: 2011

Inhalt des Projekts: Finanzierung eines dreimonatigen Praktikums zweier palästinensischer Filmstudentinnen beim Regisseur Marcus Vetter 

Die beiden Filmstudentinnen aus Palästina unterstützten im Sommer 2011 die zwei deutschen Jung-Regisseurinnen Jule Ott und Stefanie Bürger bei den Schneidearbeiten für deren ersten Film:  "Nach der Stille" wurde vom international ausgezeichneten Regisseur Marcus Vetter produziert. Sein Thema ist die schwierige Aussöhnung zwischen Palästinensern und Israelis
Die Studentinnen konnten in Deutschland Auslands- und Berufserfahrung sammeln sowie Kontakte in die Filmszene knüpfen. 

Finanziert und organisiert wurde die dreimonatige Arbeitsphase dieser beiden Praktikantinnen von Zonta Bielefeld in Kooperation mit Zonta Tübingen. Mitfinanziert haben die Stiftung Begegnung e.V. in Gütersloh sowie der Bielefelder Rotary Club Waldhof.
Zonta wurde auch im Abspann des Films genannt.

Der Film „Nach der Stille“ wurde im Sommer 2011 im Rahmen einer deutschlandweiten Filmtour vorgestellt, die am 28. Juni beim Filmfest in München startete.
Mehrere Zonta-Clubs unterstützten die Filmcrew an den jeweiligen Aufführungsorten.

In Bielefeld veranstaltete der Zonta-Club in Kooperation mit dem Programmkino „Lichtwerk“ ein Charity-Film-Event am 26. Juli 2011. Die Vorpremiere von „Nach der Stille“ war ausverkauft und ein großer Erfolg! Ein Teil des Eintrittspreises ging an das neue Kulturzentrum "Cinema Jenin e.V." in Palästina. Nach der Filmvorführung hatte das Publikum Gelegenheit, mit Regisseurin Jule Ott sowie Produzent Marcus Vetter und weiteren Mitgliedern der Filmcrew zu diskutieren.